Atelier Veronika Hieronymus in Bestensee

 

abstract in mint, Mixed Media, 70 x 100 cm

 

Veronika Hieronymus‘ Werdegang startete mit der Ausbildung zur technischen Zeichnerin, die zur damaligen Zeit eine detailgetreue Umsetzung mit Hilfe von Stift und Reißbrett als Ziel formulierte.

Als Künstlerin, nachdem berufliche Herausforderungen ihre Leidenschaft für die Malerei kurzfristig in den Hintergrund treten ließen, widmete sie sich zunächst ebenfalls einer gegenständlichen Darstellung unter Verwendung von Acryl- und Wasserfarben.

„Zunächst begann ich 2011 mit Acrylmalerei, lernt Farben, Pinsel, Spachtel kennen und probierte verschiedene Materialien aus, die ich mit Acrylfarben mischte und zu eigenen Kompositionen zusammenfügte. Mein Malstil war da noch ziemlich steif und wirkte eher kontrolliert als spontan. Ich dachte mir aber: wenn ich die Materialien und Techniken kennenlerne und intensiv studiere, kommt die Lockerheit und Leichtigkeit von selbst. Was ich zu diesem Zeitpunkt nicht wusste war, dass ein  langer, holpriger, aber auch spannender Weg vor mir lag.“

Loslösung vom Gegenständlichen

So folgte der nächste wichtige Entwicklungsschritt, indem sie anstrebte, sich so nach und nach vom Gegenständlichen zu lösen, mutiger im Umgang mit Farben und Formen zu werden und ihren Stil immer weiter in Richtung abstrakte Malerei voran zu treiben.

Best of Cool 1, Acryl 70 x 70 cm

Auf dem Weg zur Abstraktion

Für Veronika Hieronymus ist ihre künstlerische Arbeit ein ständiger Lernprozess und spannendes Abenteuer zugleich. Auf der Stelle treten, ist nicht ihr Lebensinhalt. Sie braucht die Herausforderung, möchte sich weiterentwickeln und neue Wege gehen.

Popart | Mick Jagger, Acryl 120 x 60 cm

Aus der Phase der gegenständlichen Malweise in Acryl stammt eine Serie von Portraits, die sich schon der abstrahierenden Darstellung annähert und dabei ihren eigenen Pop-Art-Stil entwickelt. In dieser Zeit entstehen farbenfrohe, großformatige Werke, die Popgrößen der Vergangenheit und Gegenwart abbilden.

Experiment mit Farben, Strukturpasten und Collagematerialien

abstract 3, Acryl, 50 x 70 cm

Derzeit malt sie in Acryl- und Mixed-Mediatechnik – immer noch gern auf großen Formaten – und widmet sich ganz aktuell der nun rein abstrakten Malerei.

„Mich faszinieren die vielen Möglichkeiten, die mir diese Malrichtung bietet. Ich experimentiere mit Farben, Strukturpasten, Collagematerialien und versuche, harmonische und dennoch spannende Werke zu erstellen.“

Der gegenständlichen Malerei hat sie nicht abgeschworen und zudem ist sie der Ansicht, dass durch den Exkurs in die abstrakte Malweise ihre gegenständlichen Werke lockerer, intensiver und eigenwilliger werden. Veronika Hieronymus wünscht sich: „Bleiben Sie interessiert und schauen Sie immer mal wieder auf meiner Website vorbei. Ich freue mich über Ihr Interesse und auf Ihren Besuch.“

 

Kurz-Vita

  • Ausbildung zur Technischen Zeichnerin
  • mit 20 Jahren von Bestensee nach Berlin gezogen und Familie gegründet
  • dort berufliche Tätigkeiten in Außenhandel und Verwaltung
  • 1998-2001  Studium an der Verwaltungsakademie Berlin
  • seitdem Verwaltungsfachwirtin an der Humboldt-Universität zu Berlin
  • mit 40 Jahren Umzug zurück nach Bestensee
  • seit 2011 wieder intensives Beschäftigen mit der Malerei
  • Teilnahme an Weiterbildungen und Workshops
  • Ausstellungen in Wildau, Zeuthen, Königs Wusterhausen und Bestensee
  • Teilnahme am Teltower Kunstsonntag und an den Offenen Ateliers
  • Mitglied im Kunstfoyer Wildau

Bild im Header: (Ausschnitt) Titel: abstract in red – Acryl 70 x 70 cm

alle Abbildungen © Veronika Hieronymus | Text: Michael Haddenhorst auf der Basis von Veronika Hieronymus

Atelier – vero fineart

Veronika Hieronymus
Pätzer Dorfaue 1a
15741 Bestensee
Tel.: 033763 20287
e-Mail: vero-fineart(at)web.de
www.vero-fineart.de