Autorin Cornelia Bera aus Schönwalde

 

Cornelia Bera arbeitet als Autorin und veröffentlichte Kurzgeschichten, Gedichte, Geschichten für Kinder und Rätsel-Märchen. Von Beruf ist sie Diplomgartenbau-Ingenieurin. Sie lebt am Gorinsee, nahe Wandlitz.

Mit „Literarischen Lesungen“ und „Märchen aus der Truhe“ ist Cornelia Bera in Berlin und Brandenburg unterwegs. Auf ihrer Website www.gorinsee.de werden Veröffentlichungen und aktuelle Angebote, z. B. die Leitung der Schreibwerkstatt in Wandlitz vorgestellt.

Literarisches vom Gorinsee

Gorinsee im Abendlicht

 

Wie entstand das Buch „Pinja und der Schneekönig“?

Buchcover mit Illustration von Saskia Lackner

Für meine Veranstaltungen „Märchen aus der Truhe“ lese ich immer wieder Märchenbücher, um neue Märchen kennenzulernen und sie weiterzuerzählen.

Vor vielen Jahren fuhr ich mit meinem Mann in den Winterurlaub nach Österreich. Dort lag viel Schnee und die hohen Berge ringsum beeindruckten mich sehr. Abends las ich die Märchen vom „König Winter“ und Andersens „Schneekönigin“. Damals dachte ich bei mir, he, schreib doch mal ein Märchen von einem Schneekönig, der in der Arktis lebt.

Nach der Rückkehr aus dem Urlaub las ich Bücher über die Nordpolregion, sah Dokumentarfilme über Eisbären und Polarlichter und besuchte eine Ausstellung zum Thema „Spuren in Eis und Schnee“. Ich suchte im Internet nach Sprichwörtern aus Finnland und wählte eine immergrüne, winterharte Pflanze aus, die im Dezember in meinem Garten blüht und in der Geschichte auch eine Rolle spielen sollte. Zufällig entdeckte ich im Internet ein altes Gemälde mit einem Mädchen, das auf einem Eisbären reitet. Das inspirierte mich so, dass ich gleich mit dem Schreiben begann: als Rahmenhandlung meine Winterferien bei den Großeltern. Damals war ich 10 Jahre alt und lag erkältet im Bett. Im Buch wird einem Mädchen eine geheimnisvolle Geschichte erzählt: von Schneekönig Jesse, seiner Familie und von Edvard, dem Frühlingssturm. Edvard kann seine Streiche nicht lassen und Jesse zieht los, um ihm Einhalt zu gebieten. Seine Kinder Peetu und Sanni lässt er im Eispalast zurück. Sie sind in großer Gefahr …

Aus dem Projekt wird eine Verlagsveröffentlichung

Waldweg – dient der Ideenfindung und Entspannung

Lange musste ich nach einem Verlag suchen. Schließlich schickte ich im Herbst 2018 mein Manuskript an die Verlegerin Andrea Schröder, mit der ich schon mehrere Buchprojekte verwirklicht habe. Sie entschloss sich zu meiner großen Freude, die Geschichte von Pinja drucken zu lassen. Vorher ging mein Manuskript ins Lektorat meiner Tochter, sie „bügelte“ Schreibfehler aus und machte mich auf Ungenauigkeiten aufmerksam. Die Illustratorin Saskia Lackner zeichnete phantasievolle Bilder für die acht Kapitel und das Cover. Im Februar 2019 wurde meine Geschichte unter dem Titel „Pinja und der Schneekönig“ gedruckt, ein Buch für Leser ab 9 Jahre.

 


Alle Fotos und Reproduktionen © Bera | Titelbild: Buchtitel (bearbeitet) Illustration © Saskia Lackner | Text: Cornelia Bera

Cornelia Bera

Dipl.-Gartenbauingenieurin –
freiberufliche Autorin

Karl-Goebel-Str. 36
16348 Wandlitz – Schönwalde

Tel.: 033056 – 81376
Mail: connibera@t-online.de
Home: www.gorinsee.de

Instagram: instagram.com/bera.literarische.lesungen