Atelier Andreas Uckert in Wendefeld

Datum:

 

FÄLSCHER-UNIVERSUM TRIFFT AUF LANDLEBEN

Illusion oder Wirklichkeit? Tatsächlich weiß man das bei Andreas Uckert nie so genau. Als Inszenierer ist der vielseitige Künstler ein Perfektionist. Die von ihm gefertigten „Bühnenbilder“ auf seinem Anwesen nahe Wendefeld, bescheren dem Besucher ein ständiges Wechselbad der Eindrücke. Realität vermischt sich mit Kulisse. Bäuerliches Leben mit der Einbildungskraft des Künstlers.

Das fängt schon bei seinem Lebensmittelpunkt an. Aus der Ferne betrachtet, ist scheinbar ein Fachwerkhaus zu erkennen. Wer sich dem Haus nähert, nimmt allerdings die Tromp-l’æil Malerei wahr und fühlt sich nicht zum letzten Mal in Erstaunen versetzt. Das passt nicht so recht in die Region und doch ergibt alles einen Sinn, wenn man den Mensch Andreas Uckert ein wenig näher kennenlernt.

 

GEMÄLDE bekannter Künstler kopiert – Einladung ins Königshaus

nach Edvard Munch – Der Schrei
Papageienallee, nach Max Liebermann

Als „Der Fälscher“ hat sich Andreas Uckert einen Namen gemacht. Mehr als 100 bekannte Gemälde hat der Künstler kopiert und kommt dabei den Originalen sehr nahe. Als das Gemälde „Der Schrei“ von Edvard Munch aus dem Osloer Museum entwendet wurde, kam Uckert auf die Idee, das Kunstwerk zu ersetzen. In Folge dieses ungewöhnlichen Einfalls, schaffte er es sogar auf Einladung des norwegischen Königshauses die skandinavische Hauptstadt zu besuchen.

 

Dennoch – nur Gemälde zu kopieren wurde dem Kunstmaler auf die Dauer zu eintönig. Im Laufe der Jahre entwickelte sich ein wahres Fälscher-Universum auf dem einsam gelegenen Gelände an der Straße nach Wendefeld.

REALITÄT VERMISCHT MIT KULISSE

 

ÄHNLICHKEIT MIT SEAN CONNERY – DER Künstler SCHAUT NACH HOLLYWOOD

Andreas Uckert im Kloster Gransee

Seine verblüffende Ähnlichkeit mit Sean Connery zum Beispiel nutzt er, um in die Rolle des William von Baskerville zu schlüpfen. Dieser spielte bekanntlich den gelehrten Mönch in Umberto Eco’s Historiendrama „Der Name der Rose“. Auch hier kommt er dem beliebten, aber mittlerweile gealterten Schauspieler in seinem Erscheinungsbild schon fast beängstigend nahe. Der rbb brachte vor kurzem einen aufschlussreichen Beitrag in seiner Sendereihe „Theodor“. Uckert miemt als „Connery-Figur“ in dem spielfilmartigen Clip den Geldfälscher und gibt ein paar Geheimnisse um die Herstellung eines falschen Fuffzigers preis.

Aber machen Sie sich selbst ein Bild von ihm – vielleicht im hauseigenen Ateliercafé, dessen Einrichtung an den englischen Landhausstil erinnert. Andreas Uckert bewirtet gern seinen Besuch. Lassen Sie sich vom Hausherrn bei einer Tasse Kaffee ein paar Geschichten erzählen. Hier werden Fantasien zu Lebensentwürfen.


Titelbild. Atelier an der Straße nach Wendefeld  © Alle Fotos: Haddenhorst

ATELIER ANDREAS UCKERT

chairlines medienagentur

Datum:

 

AUS DER LAUSITZ – FÜR DIE LAUSITZ

Das Gebäude der chairlines medienagentur im Herzen der Stadt Spremberg

Die chairlines medienagentur ist eine Kreativagentur im Süden Brandenburgs. Hier in der Stadt Spremberg, nahe Cottbus und Senftenberg, bieten wir unseren Kunden dank langjähriger, vielfältiger Branchenerfahrung individuelle Kommunikationslösungen und sind Ansprechpartner bei allen Aspekten rund um Medien und Werbung.

Wir verstehen uns als Agentur für die Region und wollen diese mit unserem Fachwissen nachhaltig stärken. So veranstalteten wir über Jahre beispielsweise die Spremberger Filmnächte, eine Open-Air-Kino Veranstaltung im Herzen der Stadt und engagieren uns bis heute als Sponsor für städtische Kultureinrichtungen.

Die chairlines medienagentur wurde 2003 von Knut Burmeister und Andreas Thormann gegründet und betreut seitdem erfolgreich sowohl Unternehmen als auch Institute, Verbände und öffentliche Einrichtungen in Brandenburg und Sachsen.

 

PROFESSIONELLER AUSSENAUFTRITT – FÜR MACHER IM SÜDEN BRANDENBURGS

Einblick in den Arbeitsalltag
Andreas Thormann, Geschäftsführer

 

Geprägt durch den anhaltenden Prozess des Strukturwandels erlebte unsere Region ihre Höhen und Tiefen und wird gerade zukünftig verstärkt engagierte und talentierte Fachkräfte brauchen.

Ob Imagefilm, Fotografie, Webdesign oder Printmedien – die Lausitz ist unsere Heimat und wir geben alles, um den Menschen, die hier arbeiten, produzieren und etwas bewegen, einen professionellen Außenauftritt zu ermöglichen. Wir freuen uns über Austauschmöglichkeiten mit anderen Kreativschaffenden und die Chance gemeinsam Projekte zu realisieren. Wir möchten Sie gerne einladen unser junges Team bei einem KreativKaffee kennenzulernen und gemeinsam spannende Ideen zu besprechen.

 

Fotos © chairlines medienagentur – Titelbild: Raum für Ideenaustausch – Meeting-Raum


 

chairlines medienagentur

Andreas Thormann

Muskauer Straße 96d
03130 Spremberg
+49 (0) 3563 6080689
info@chairlines.de
www.chairlines.de

 

Foto- und Filmstudio Walter Schönenbröcher in Cottbus

Datum:

 

Start in die Profession mit Portraitfotografie

Der Lichtbildner mit seiem Kunstprojekt „HANDwerk“

 

Walter Schönenbröcher fotografiert seit dem Jahr 2010 professionell und hat seitdem einen steilen Aufstieg zu verzeichnen. Über die anfängliche Natur- und Architekturfotografie kam er zur Portraitfotografie. In beachtlich kurzer Zeit gelang es ihm, Auftragsarbeiten für Personen des öffentlichen Lebens aus Film, Musik, Politik, Sport und Wissenschaft durchzuführen.

 

Handwerk in Szene gesetzt

Ein Herzensprojekt, angegangen mit viel Leidenschaft und konsequentem Durchhaltevermögen, startete 2011. In dieser Zeit begann der Lichtbildner, Handwerke zu fotografieren, deren schöpfende Kraft und uralte Abläufe immer seltener auf der Bildfläche erscheinen – die es aber gerade deswegen verdienen, festgehalten zu werden. Er beobachtet genau, nimmt Details in den Fokus – Hände werden oft zum eigentlichen Bildinhalt, gekoppelt mit dem jeweiligen Griffen der Gewerke. Er spielt mit Linien und Formen – Bögen und Schwingungen. Mit kontrastreicher Darstellung rückt er das Handwerk aus dem Schatten ins Licht.

2016 unterstützte das Land Brandenburg diese Fotoserie mit einer landesweiten Wanderausstellung im Rahmen des Brandenburger Kulturjahres. Die Werke wurden hierbei neben dem Brandenburger Landtag auch in mehreren Brandenburger Museen ausgestellt. Schönenbröcher ließ es sich nicht nehmen, die Ausstellungsexponate persönlich zu hängen und die jeweilige Einführungsrede zu halten. Mittlerweile umfasst das Projekt mehr als 45 Handwerke mit insgesamt mehr als 600 Werken.

Erfolgreiches Portfolio bei der Italienischen Vogue

Der Tiefendrucker für „Vogue Italien“
Kani Alavi ein deutsch-iranischer Künstler und Initiator der East-Side Gallery

 

In den Jahren 2010 bis 2016 baute Walter Schönenbröcher sein Portfolio bei der italienischen Vogue auf mehr als 230 Fotos aus und erzielte insgesamt zehn „BEST OF“ Titel mit seinen Werken. Die Hände, die auf dem Bild zu sehen sind, gehören zu dem Cottbusser Künstler Matthias Körner, mit dem Walter Schönenbröcher in einem Haus wohnt – ein gemeinsames Projekt lag also nah. Körner ist einer der Protagonisten im neuen „Künstler – Hautnah“ Anliegen.

Künstler – Hautnah

Mit seiner Firma WHITESTAG produziert er Virtual Reality Filme mittels stereoskopischer 360° Technik. Neben der filmischen Weiterführung seines HANDwerk Projekts gibt es ein neues Unterfangen, ebenfalls mit großer Passion betrieben – es ist das Kunst- und Kulturvorhaben: Künstler – Hautnah. Kreativschaffende live bei ihrer Arbeit erleben – ist das Credo. Ihre Motivation, ihre Geschichte, ihr Schaffen verstehen. Einen Zugang zu den verschiedenen Kunstformen und Künstlern möchte diese 360° 3D VR Dokuserie schaffen. Walter Schönenbröcher bittet darum, in die Ateliers einzutreten.


Titelbild: Der Seiler aus der Serie „HANDwerk“

Alle Fotos und Reproduktionen © Walter Schönenbröcher

 

Walter Schönenbröcher

Parzellenstr. 27-28
03050 Cottbus

0176-66885522

walter@schoenenbroecher.de

 

schoenenbroecher.de

www.kunstprojekt-handwerk.de

www.whitestag.film

kuenstler-hautnah.de

 

Grafikatelier Ulrike Niedlich in Potsdam

Datum:

 

Profunde Ausbildung – als Grundstein für das Berufsleben

Ulrike Niedlich lebt und arbeitet im beschaulichen Potsdam. Nach dem Studium der Animation an der Filmuniversität Babelsberg (ehemals Hochschule für Film und Fernsehen Konrad Wolf), hat sie zusätzlich noch jeweils ein Fernstudium für Grafikdesign an der Grafikakademie und einen Fernkurs Illustration an der NHAD absolviert. So lernte sie diverse Animationstechniken kennen und ihre Liebe zur Gestaltung wurde entfacht.

„Damit war der Grundstein für meine freiberufliche Arbeit gelegt. Seit 2011 bin ich nun als Animatorin und Illustratorin selbständig tätig und immer auf der Suche nach neuen, schönen Projekten.“

Ihr Arbeitsplatz befindet sich in einem sehr gemütlichen Coworking Office in Potsdam West, der Alten FEINbäckerei. Hier treffen Kreative und Selbständige aus unterschiedlichsten Branchen aufeinander, was schon zu tollen gemeinsamen Projekten geführt hat.

arbeiten – vom Stift zum Pixel

„Ich zeichne auch nach wie vor sehr viel in meiner Freizeit, zum Beispiel wenn ich mit den Urban Sketchers Potsdam unterwegs bin.“
Ihre Bilder postet sie gern bei Instagram unter dem Account @thecutesketchbook oder sie stellt sie als Downloads in ihrem kleinen Etsy-Shop zur Verfügung.

Sie arbeitet sowohl analog mit Pinsel und Stiften, als auch digital am Computer. Das ausgefeilte fertige Bild mag sie fast genauso gern wie die schnelle Skizze.

Viele ihrer Motive sind aus dem Kosmos und Leben der Kinder. Aber sie zeichnet auch alles andere, was sie so interessiert, Gebäude, die Natur, die Stadt, die Menschen. „Mein Traum wäre es eines Tages ein eigenes Kinderbuch zu illustrieren“

 

Motive aus dem Kosmos und Leben der Kinder

 

Austausch und Zusammenarbeit

 

Wer Lust auf Austausch oder eine Zusammenarbeit hat kann sich sehr gern bei mir melden, am schnellsten und einfachsten bin ich per Email zu erreichen.

 


Alle Fotos und Illustrationen  © Ulrike Niedlich | Text @ Ulrike Niedlich | Portrait Niedlich @ Agentur Plan B
Titelbild: „Illustrationen“

 

Ulrike Niedlich

ANIMATION & ILLUSTRATION

 

Alte FEINbaeckerei

Carl-von-Ossietzky-Str.21
14471 Potsdam

+49 (0) 162 6708167

mail@animate-us.de

www.animate-us.de