Andrea Vey

Datum:

Von der kreativen Idee zum erfolgreichen Business – als Coach unterstützt sie mit konkreten Handlungsschritten zu den Schwerpunkten Marketing-Strategie und Kommunikation, Unternehmensmarke, Persönliches Geschäftsmodell incl. Digitalisierung, Zusammenspiel von Unternehmer*innen-Persönlichkeit und Produkt. Im Coaching-Prozess verbindet sie Module aus Business- und Lifecoaching und gibt ihre Praxis-Erfahrungen als Unternehmerin, Dipl. Kommunikationswirtin, praxiserfahrene Marketingfachfrau und Netzwerkerin weiter.

Mehr, Kontakt & Erfahrungsberichte: www.vavwerbeagentur.de

Andrea Vey: Eigene Stärken wertschätzen und weiterentwickeln

Datum:

Andrea Vey coacht seit März 2018 Kreative und Selbstständige und unterstützt diese dabei, ihre Stärken herauszufinden. Die Absicht: das ganz persönliche Geschäftsmodell zu entwickeln und erfolgreich zu kommunizieren.

 


Andrea Vey

VAV Werbeagentur GmbH

vey@vavwerbeagentur.de
www.vavwerbeagentur.de

RoC Botschafterin Potsdam LUST AUF GUT

https://www.instagram.com/lustaufgut_potsdam/

 


 

1. Wer bist Du? Und was machst Du

Ich bin Andrea Vey, Coach für die Kreativagentur Brandenburg. Seit März 2018 coache ich Kreative und Selbständige u.a. aus den Bereichen Fotografie, Journalismus/Text, Freie Kunst, Keramik, Design, Innenarchitektur, Event, upcycling: Themen die mich auch persönlich interessieren.

 

Mein Coaching beruht auf:

  • theoretischem Wissen durch Ausbildungen im Bereich Marketing und Kommunikation als Dipl. Kommunikationswirtin (Gesellschafts- und Wirtschaftskommunikation UDK Berlin), NLP-Practioner und verschiedenen Coaching Tools
  • unternehmerischem Know How und Erfahrungen als selbständige Unternehmerin: seit über 20 Jahren führe ich zusammen mit meinem Partner die VAV Werbeagentur GmbH in Potsdam, u.a. als Lead Agentur Strategie und Kreation für KMU bis hin zu Beratung, Konzept und  Kommunikation für Einzelunternehmer*innen und Projekte des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg.
  • Netzwerken, Kontakten, Kommunizieren: als Netzwerkerin und Botschafterin der Republic of Culture für Potsdam/Brandenburg unter www.lust-auf-gut.de  konzipieren und veröffentlichen wir die jährlichen Ausgaben LUST AUF GUT Potsdam als hochwertige Printbroschüre und vernetzen unter online www.lust-auf-gut.de/potsdam und auf Instagram lustaufgut_potsdam
  • Persönlichen Interessen: für mich sind Weiterentwicklung und Veränderung wichtig. Ich interessiere mich seit vielen Jahren für das Thema Bewusstseins- und Kreativitätsentwicklung und bilde mich weiter.
  • Work-life-Balance ist ein Part meines Coachings und meines eigenen Lebens. Ich lebe diese u.a. mit Natur- und Landschaftswanderungen, als Liebhaberin von Kunst und Kultur, kreative Köchin, Hundefreundin und Interessierte an Yoga und Meditation.

 

2. Was zeichnet Dich als Coach aus?

In vielen sehr unterschiedlichen Coachings habe ich Selbständige und Kreative dabei unterstützt, ihre Stärken herauszufinden, angeregt und sich für neue Möglichkeiten, auch online zu öffnen. Die Absicht: das  ganz persönliche Geschäftsmodell zu entwickeln und erfolgreich zu kommunizieren.

Mein Coaching ist sehr individuell auf die jeweilige Cochess, ihre Themen, Absichten und Zielgruppen bezogen, die wir aufmerksam erforschen. Das Coaching mit mir ist ein Prozess, an dem wir gemeinsam arbeiten.

Durch gründliches Zuhören, sowie Vor- und Nachbereitung können wir die Coaching-Zeit gut nutzen. Oft kann ich mit konkreten praktischen Handlungsschritten und Netzwerk-Kontakten und Tips aus meinem Netzwerk in der Umsetzung unterstützen.

 

3. Was bedeutet das Coaching für Dich? Was macht es besonders?

Mich interessiert die Entwicklung von Menschen, ihren kreativen Ideen und deren Umsetzung als Business. Ich unterstütze gern dabei, selbstbestimmt und erfüllt zu leben, sich eigener Fähigkeiten und Stärken bewusster zu sein und wertzuschätzen. Als Coach gebe ich meine Erfahrungen und Kompetenzen als Unternehmerin, Marketing und Kommunikations-Frau, Netzwerkerin  und Bewusstseinsforscherin gern weiter. Durch meine bisherige Coachingarbeit durfte ich erfahren, wie erfüllend diese Arbeit für mich ist.

Mein Ansatz ist eine Synergie aus Business- und Life-Coaching, ich arbeite  je nach Thema und Herausforderung mit individuell ausgewählten Techniken. Persönlich begreife ich mich als Lernende, die in jedem Coaching dazu lernt.  Besonders wichtig sind mir in diesen ja sehr persönlichen Beziehungen Offenheit, Aufmerksamkeit – auch für Zwischentöne, Vertrauen und Zuverlässigkeit.

 

Coaching in Corona Zeiten

Neue Herausforderungen haben auch mich angeregt, das Coaching weiterzuentwickeln und online mit Zoom, Whats App Video etc zu arbeiten. Jedoch gebe ich dem persönlichen Treffen und Austausch den Vorrang, soweit dies möglich ist. Inzwischen zeigt sich, dass eine Kombination zwischen online und offline ein guter Weg ist.

 


Das sagen Coachees

Coachin Andrea Vey zeichnet sich besonders durch ihre analytische und emotionale Arbeitsweise aus. Durch ihre positive Art versteht und erarbeitet sie die menschliche Tiefe ihrer Kunden und entwickelt daraus Konzepte, um neue innovative Ideen umzusetzen und andere Märkte zu erschließen oder neu zu kombinieren.
Sie ist neuen Medien sehr aufgeschossen und bereit mit ihren Kunden spannende Wege zu gehen. Andrea Vey wechselt die Blickrichtungen, schaut über den Tellerrand im Alltag, bildet sich permanent weiter und ist eine Bereicherung für ihre Kunden.
Voller Schwung und mit einer ansteckenden Energie möchte sie allen Dingen einen Sinn geben. Aus der Beratung mit ihr heraus ist sie für mich eine treue Begleiterin auf meinen beruflichen Wegen geworden.
Romy Rohling, Innenarchitektin

 

 

„ Für mein Coaching entschied ich mich für die Coach Andrea Vey, weil sie einen Schwerpunkt auf die Entwicklung der eigenen Unternehmensmarke legte. Das war eine gute Entscheidung.
Mit vielseitigen Methoden begleitete Andrea Vey mich Schritt für Schritt auf dem Weg zu einer neuen Begeisterung für mein Tun und ermutigte mich darüber hinaus,  Ideen für eigene Projekte anzugehen und umzusetzen.
Aber es waren auch betriebswirtschaftliche Aspekte wie Honorarkalkulationen, die mich eindeutig weiterbrachten. Also nicht nur zu schauen: Macht mir dieser Auftrag Spaß?, sondern genauso daran zu denken: Was verdiene ich damit?
Susanne Atzenroth, Journalistin, www.punktum-medien.de

Dirk Hoenerbach

Datum:

Mit jahrzehntelanger Marketing, Medien- und Kommunikationserfahrung unterstützt der Marken- und PR Experte Selbstständige und Unternehmer dabei, ihre Qualitäten zu erkennen und ins richtige Licht zu setzen. Im Fokus steht die Herausarbeitung der persönlichen Identität und eines Alleinstellungsmerkmals für das eigene Unternehmen. Auf dieser Basis werden einzigartige Botschaften und Inhalte über die richtigen Kanälen an die richtigen Kunden und Multiplikatoren getragen.

www.personalidentity.berlin

Dr. Stephan Müller-Eicker

Datum:

Der Bankkaufmann und promovierte Ökonom ist Experte für alle Fragen rund um: Wie kommst du an Aufträge? Wie trittst Du sicher auf? Welchen Preis kannst Du aufrufen und wie kalkulierst Du ihn richtig? Wie präsentierst Du deine Leistungen bzw. Produkte? Wie reagierst Du auf Einwände wie ‚Kein Interesse!‘, ‚Keine Zeit‘ oder ‚Brauch ich nicht!‘?

www.acadicta.de

Elle Langer

Datum:

Die Medien- und Kommunikationsmanagerin für digitale und immersive Medien (AR /VR) hilft ihren Kunden dabei, ihren Markenkern zu identifizieren und diese über einzigartige Kommunikations- und Medienformate und ausgewählte Kanäle zu kommunizieren. Ihre Methoden sind z.B. Design Thinking, Lean Start-Up und digital & immersive Storytelling. Diese gibt sie  u.a. in eigenen Workshops für Innovationsentwicklung und für Projektentwicklung für Immersive Medien AR /VR weiter.

www.pimento-formate.de

Elle Langer: Kommunikation mit Innovation

Datum:

Heute stellen wir Euch Elle Langer vor. Sie hat sich den Fragen der Kreativagentur Brandenburg gestellt. Lest hier, was sie über die Coachings denkt und was Digitalisierung für einen Stellenwert für sie hat.

Name: Elle Langer
Website: Pimento Formate
Instagram: pimento.formate
Facebook: pimentoformate

(c) Foto: Anna Fiolka


Wer bist Du? Und was machst Du

Hallo, ich bin Elle Langer (Medieninnovationsmanagerin) und unterstütze Kreative und Unternehmen aus der Kreativwirtschaft in Brandenburg, sich digitaler aufzustellen, besser sichtbar zu werden und die eigene Zukunftsfähigkeit auszubauen. Das mache ich auch für Museen und Unternehmen in anderen Bundesländern

 

Was zeichnet Dich als Coach aus?

Ich bin Design Thinkerin und habe immer die Nutzer-Brille auf. Das bedeutet, ich konzentriere mich bei der Lösungsfindung vor allem auf die Bedürfnisse, Wünsche und von potentiellen Nutzern, um ein einzigartiges Angebot zu erarbeiten.

Durch mein Masterstudium „Leadership in Digitaler Kommunikation/Innovation“ in St. Gallen und an der UdK Berlin habe ich meine Digitalskills auf den aktuellen Wissenstand gebracht. Dieses Wissen wende ich an und gebe es weiter. Am liebsten entwickle ich Produkte (Website/Apps, etc.), Formate für Events, Museen und digitale Kommunikationsstrategien. Geschäftsmodelle werden gleich mitentwickelt.

 

Was bedeutet das Coaching für Dich? Was macht es besonders?

Bei jedem Coaching geht um die Zukunft meines Auftraggebers, bzw. Coachee. Das ist eine sehr hohe Verantwortung. Deshalb ist es mir sehr wichtig, dass sich meine Auftraggeber „digitalisieren“. Dafür bekommen sie in meinen Coachings die für sie besten Methoden und Tools an die Hand. Denn mein Ziel ist, dass meine Auftraggeber sich sicher alleine weiterentwickeln können.

Frank Ludwig

Datum:
Freiberuflicher Designer und Diplom-Formgestalter
Porzellanmanufaktur Frank Ludwig
www.pmfl.de

 

1. Was machst du?

Ich bin freiberuflicher Designer, habe mein Diplom zum Formgestalter/Keramikdesign an der Kunsthochschule Berlin 1993 erlangt. Seit 1995 habe ich bereits mein eigenes Atelier. Ich arbeite als freier Designer für Firmen aus dem Bereich Glas-Porzellan-Keramik. Meine Formensprache basiert auf formaler Reduktion, klarer, schlanker Linienführung und hoher Funktionalität.

2. Was wolltest du mit dem Coaching erreichen?

Für Marketing und Vertrieb suchte ich geeignete Instrumentarien, bzw. brauchte Hilfe bei der Ansprache der potentiellen Kunden.  Auch in betriebswirtschaftlichen Fragen suchte ich die Unterstützung eines  Beraters, der mich und die Manufaktur eben nicht schon lange kennt. Nach über 25 Jahren als freiberuflicher Designer mit eigener Porzellanmanufaktur war es Zeit für eine Positionsbestimmung.

3. Was passierte im Coaching?

Es war spannend! Bei jedem Treffen besprachen wir auch meine „Hausaufgaben“ die es mir ermöglichten, vieles aus einem anderen Blickwinkel zu sehen. Das Ergebnis war verblüffend, weil ich dadurch Lösungen selbst fand und diese dann mit dem Coach sofort besprechen konnte. Daraus leiteten wir weitere Aufgaben ab, die dann beim nächsten Treffen ausgewertet wurden. Jedes Treffen war sehr anstrengend aber eben auch zielführend.  Da das Coaching erfolgreich war und es Spaß macht, voran zu kommen sowie die Erfolge zu sehen, führen der Coach und ich das Coaching unabhängig von der Agentur weiter.

4. Wo stehst du heute?

Im Ergebnis des Coachings änderte ich einen Teil des Portfolios der Manufaktur und steigerte so den Gewinn pro Stück. Durch die Konzentration auf hochwertige, limitierte Stücke, konnte ich eine deutliche Preiserhöhung vornehmen und damit meine Wunschzielgruppe erreichen. Im Oktober diesen Jahres soll der Onlineshop ins Netz gestellt werden.

5. Willst du anderen Kreativen etwas mitgeben?
Künstlerisch sind wir ständig im Austausch mit den Auftraggebern bzw. Kunden. Wir sprechen mit Kollegen über unsere Arbeit. Wir sprechen mit Freunden über unsere Arbeit und über Rückschläge. Der externe Blick eine Coaches auf uns selbst und unser Unternehmen erfordert auch Investitionen, ist dafür aber weitestgehend objektiv.

 

Harald Hildwein

Datum:

Der Diplom-Betriebswirt hat langjährige Erfahrungen als Führungskraft in verschiedenen Unternehmen und Organisationen. Seine Coaching-Schwerpunkte liegen im Finanzbereich und der Herausarbeitung und Kommunikation des Markenkerns und des Alleinstellungsmerkmals. Er unterstützt dabei, den finanziellen Erfolg planbar zu machen und konkrete Umsetzungspläne aufzustellen.

www.hildwein-consulting.de

Henri Hartmann

Datum:

Der Dipl. Kommunikationswirt, Businesscoach und Dozent bietet Marketingkompetenz und Unterstützung bei der Projektentwicklung für Kreative und Industrie. Seine Schwerpunkte liegen in den Bereichen: Businessplan, Marketing, Social Media, Fördermittelbegleitung, sowie  Projekt- und Organisationsentwicklung.

www.facebook.com/henri.hartmann1

 

Klaus Goldhammer

Datum:

Klaus Goldhammer studierte Publizistik und Betriebswirtschaftslehre, gründete die Unternehmensberatung Goldmedia, ist Professor für Medienwirtschaft und Businesscoach für Kreative und Industrie. Seine Beratungsschwerpunkte liegen in den Bereichen Produkt- und Geschäftsmodellentwicklung, Business Development und Businessplanung, Empfehlungen für Förderprogramme sowie Vernetzung mit Branchenvertretern und Investoren.

www.goldmedia.com

Ralf Holtkamp

Datum:

Großartige Erfolge und belastende Liquiditätssorgen, Euphorie und Frustration liegen beim Unternehmensaufbau oft dicht beieinander. Das kennt Ralf Holtkamp selbst nur zu gut aus eigenem Erleben. In dieser Gemengelage hilft unternehmerische Erfahrung. Seine Erfahrung aus einem Dutzend Unternehmensgründungen gibt der Dipl. Wirtschaftsingenieur – mittlerweile im Aufsichtsrat der erfolgreichen Unternehmensgruppe – mit Begeisterung und Leidenschaft weiter.

www.ralfholtkamp.de

Sabine Arndt

Datum:

Als Betriebswirtin, systemischer Businesscoach und Strategieberaterin begleitet sie Unternehmen der Kreativbranche dabei, eigene Grenzen zu überwinden und neue Wege zu gehen. Der Nutzen liegt in der Wissenserweiterung, dem Verständnis der bestehenden Zusammenhänge und Stärkung der Handlungsfähigkeit. Coaching-Schwerpunkt: Wirtschaftlichkeit, Marktfähigkeit, Einzigartigkeit.

www.unternehmensberatung-arndt.de

Saskia Rienth: authentisch kommunizieren mit der Rienth-Methode

Datum:

In unserer neuen Reihe „Kreativhelden“ wollen wir Euch die Köpfe hinter den Coachings vorstellen und was die Arbeit mit ihnen so besonders macht.

Heute stellen wir Euch Saskia Rienth vor. Sie hat sich den Fragen der Kreativagentur Brandenburg gestellt. Lies hier, was sie über die Coachings denkt, worüber sie sich am meisten freut und was es mit der RIENTH Methode auf sich hat.

Name: Saskia Rienth
Website: saskiarienth.de und authentischkommunizieren.de
Instagram: authentisch_kommunizieren
Facebook: authentischkommunizieren


Über Saskia Rienth

Saskia Rienth arbeitet als Coach mit den Schwerpunkten Mediencoaching, Artist Branding und Artist Development. Innerhalb der letzten 6 Jahre hat sie mit mehr als 500 Künstler*innen gearbeitet – von 16-Jährigen Castingshow-Talenten bis hin zum 60-Jährigen Filmkomponisten.

Als Beraterin und Coach arbeitet sie mit Unternehmen wie funk, Sony Music und Universal Music, sowie mit den Förderstellen „Bandpool“ (Popakademie Baden-Württemberg), „Band Support“, „Rockcity Hamburg“, „Music Pool Berlin“  und „ZPOP-Brandenburg“. Dabei bedient sie sich ihrer eigens entwickelten Methode, der RIENTH Methode, mit der sie Künstler*innen hilft, authentisch zu kommunizieren.

Was zeichnet Dich als Coach aus?

Ich kombiniere meine Expertise aus drei Bereichen: Künstlerdasein, Musikbusiness und Journalismus. So kann ich Künstler*innen und Business Partner*innen dafür sensibilisieren, was Journalist*innen sich wünschen oder brauchen. Und zudem den Content wie Bio oder Single Fact Sheets, die ich mit den Künstler*innen im übrigen zusammen schreibe, optimal auf die Arbeit von Journalist*innen ausrichten.

Damit Künstler*innen authentisch kommunizieren können (und nicht ein fremdes Image von außen aufgedrückt kriegen), habe ich eine eigene Methode entwickelt. Die RIENTH Methode. In einer Mischung aus Kreativprozess und Coaching definiere ich mit den Künstler*innen ihr Künstlerprofil, arbeite Alleinstellungsmerkmale heraus und lasse den Wunsch, wie sie wirken wollen, via Storytelling in die Außenkommunikation einfließen.

 

Was bedeutet das Coaching für Dich? Was macht es besonders?

Jede*r Künstler*in ist anders und ich finde es großartig, mit ihnen gemeinsam einen Weg zu finden, wie sie Kommunikation ganz individuell für sich nutzen können.

Zu sehen, wie die Künstler*innen sicherer werden, aufblühen und voller Selbstbewusstsein für sich einstehen und sich nicht verbiegen lassen ist für mich das größte Geschenk. 

Sonia Flöckemeier

Datum:

Seit 2003 betreut sie Unternehmen und Einzelpersonen als selbstständige Unternehmensberaterin und systemische Businesscoach. Ihr betriebswirtschaftlicher Coachingfokus entstand aus ihrer jahrelangen Erfahrung in der Geschäftsführung von zwölf Coffeeshops. Ein weiterer Schwerpunkt liegt im systemischen Coaching, das einen ganzheitlichen und lösungsorientierten Ansatz verfolgt. Ihre Coachingschwerpunkte sind: Geschäftsmodellentwicklung/Positionierung, Businessplan, Finanzierung, Controlling und Kommunikation.

www.floeckemeier.de

Thomas Achim Werner

Datum:

Thomas Achim Werner, ausgebildeter Diplom-Kaufmann (FH), arbeitet seit 2004 als Unternehmensberater, Trainer und Coach mit Unternehmern und Gründern verschiedenster Branchen. Thematische Schwerpunkte: Businessplanung, Finanzplanung, Finanzierung, Strategieentwicklung, Teamentwicklung und Positive Leadership. Thomas A. Werner ist Berater und Juror beim BPW 2019 und als Berater bei verschiedenen Beratungsförderprogrammen in Berlin und Brandenburg gelistet.

www.future-steps.de

Ulrike Feld

Datum:

ist Diplom-Psychologin und Musikwissenschaftlerin und seit 2001 bundesweit für Kreativschaffende und Institutionen der Musik- und Kreativbranche unterwegs. Sie begleitet Orchester, Theater, Filmteams, Verlage und bildende KünstlerInnen. Sei es Marktfestigung, Umsatzsteigerung, Förderungsbeantragung, Repräsentation nach außen, Entwicklung der Unternehmerpersönlichkeit oder Blockaden wie Lampenfieber oder Auftrittsangst – die UnternehmerInnen und ihre Ideen stehen im Mittelpunkt der Beratung.

www.uf-berlin.de